KOMMUNIKATION

Für ein wertschätzendes Miteinander

Kommunikation und Information sind wesentliche Grundbedürfnisse des Menschen.
Dies gilt auch für Mitarbeitende in Unternehmen.

Bei Befragungen und Workshops zeigt sich immer wieder, dass es ein unbegrenztes
Bedürfnis der Mitarbeitenden nach allen sie unmittelbar betreffenden Informationen gibt.
Dies macht Kommunikation zu einer tägliche Herausforderung für Führungskräfte
im Abwägen von dem, was kommuniziert werden kann und soll.
Denn nur wenn Mitarbeiter das Wesentliche wissen, können sie auch das Richtige und Wichtige tun.
Somit wird Kommunikationskompetenz zu einer Schlüsselqualifikation für Führungskräfte.

Kommunikation kann weiters sogar als der „soziale Klebstoff“ bezeichnet werden,
der eine Organisation zusammenhält. Erst der wechselseitige erfolgreiche Austausch
von Nachrichten ermöglicht das Funktionieren von und die Zusammenarbeit in Organisationen.
Ohne Kommunikation kann niemand mit anderen zusammenarbeiten.

Durch Kommunikation erlebt der Mensch sich selbst und andere.
Er kommuniziert, um auf andere zu wirken, um bestätigt zu werden und um etwas Bestimmtes zu erreichen.
Kommunikation kann aber auch zu Missverständnissen führen, wenn Nachrichten
unklar gesendet oder falsch entschlüsselt und interpretiert werden.
Ein wertvolles Basiswissen über Kommunikation kann derartige Missverständnisse verringern
und so das wertschätzende Miteinander verbessern.

Inhalte des Seminars

  • Die Grundregeln der Kommunikation
  • 4 Seiten einer Nachricht (nach Schulz v. Thun)
  • Wertschätzend Feedback geben und nehmen
  • Höhere Produktivität und Arbeitsfähigkeit der Belegschaft
  • Grundregeln der gewaltfreien Kommunikation
  • Übungen und Tipps für die Praxis